Brandmalerei - Tipps und Werkzeuge zum Holzbrennen

Galerie von Brandmalerei - Tipps und Werkzeuge zum Holzbrennen

Brandmalerei - Tipps und Werkzeuge zum Holzbrennen

Muster, Schablonen und DIY-Projekte

Brandmalerei - Tipps und Werkzeuge zum Holzbrennen

Die Brandmalerei kommt vom griechischen Wort "Pyro" und bedeutet "Feuer" und "Graphik" und bedeutet "Schreiben".

Heutzutage verwenden viele Holzarbeiter, Holzdreher und Bastler Brandmalerei oder Holzverbrennung, um ihre Arbeit mit Oberflächenverbesserungen zu versehen.

Dies kann das Detaillieren des Randes einer Schüssel, das Hinzufügen von Symbolen der amerikanischen Ureinwohner oder das Erstellen von Texturen und Mustern auf einem Stück umfassen.

Brandmalerei - Tipps und Werkzeuge zum Holzbrennen

Viele Menschen kombinieren Holzverbrennung mit Schnitzen, Färben und anderen Techniken, um eine Vielzahl von Oberflächentexturen zu erzeugen.

Die kreativen Möglichkeiten werden schnell endlos.

Im Folgenden finden Sie einige hilfreiche Tipps zum Verbrennen von Holz und Geschäftsgeheimnisse.

1. Erwägen Sie den Kauf einer Kombination aus Brennspitze und Stift.

Wenn Sie vorhaben, die Spitzen häufig zu wechseln, können Sie mit einer Kombination aus Spitze und Stift Zeit sparen.

Brandmalerei - Tipps und Werkzeuge zum Holzbrennen

Brandschutzbrenner können Temperaturen von 750 bis 1050 Grad Fahrenheit erreichen.

Bei Brennern mit schraubenartigen Vollspitzen wird normalerweise weiches Messingmetall verwendet.

Es kann fünf Minuten oder länger dauern, bis dieses Metall auf eine Temperatur abgekühlt ist, bei der Sie die Spitze sicher mit nur Ihren Fingern entfernen können.

Sie können diese Zeit zwar mit einer Zange verkürzen, dies wird jedoch nicht empfohlen, da Sie die Gewinde dieses weichen Metalls leicht abziehen können, wenn Sie versuchen, die Spitze zu entfernen, wenn sie noch heiß ist.

Bei Drahtspitzenbrennern mit einer Kombination aus Spitze und Stift können Sie jedoch den gesamten Griff austauschen, auch wenn die Spitzen heiß sind.

Brandmalerei - Tipps und Werkzeuge zum Holzbrennen

Sie müssen nicht warten, bis sich die Spitze abgekühlt hat.

Dies kann sehr praktisch sein, wenn Sie für ein Projekt unterschiedliche Tipps verwenden müssen.

2. Beachten Sie, dass kleinere Messspitzen normalerweise länger zum Aufheizen benötigen.

Wenn es um Drahtstärken geht, gilt generell: Je kleiner die Stärke, desto dicker der Draht.

Bei Pyrographiewerkzeugen sollten Sie beachten, dass das Erhitzen eines dickeren Drahtes länger dauert.

Brandmalerei - Tipps und Werkzeuge zum Holzbrennen

Beispielsweise würde eine 16-Gauge-Spitze länger zum Aufheizen benötigen als eine 20-Gauge-Spitze.

3. Sie müssen in der Lage sein, die folgenden „Drahtfeder“ -Holzverbrennungsspitzen zu identifizieren und die besten Verwendungen für diese Spitzen zu ermitteln.

Die Schrägspitze hat eine abgewinkelte oder geneigte brennende Spitze.

Viele Leute benutzen diese Spitze häufig für lange Leinen, wie das Verbrennen großer Federn.

Speerspitze - hat eine spitze Kante.

Brandmalerei - Tipps und Werkzeuge zum Holzbrennen

Viele Menschen verwenden diesen Tipp, um an enge Stellen zu gelangen und um feine Details zu brennen.

Runde Spitze - hat eine kreisförmige Spitze.

Dieser Tipp ist wünschenswert, wenn eine Depression nicht erwünscht ist.

Die Meißelspitze hat eine brennende Kante, die senkrecht zu den Seitenkanten verläuft.

Viele Leute benutzen diesen Tipp zum Laufen von Federleinen.

Brandmalerei - Tipps und Werkzeuge zum Holzbrennen

Kugelschreiberspitze - hat eine winzige Kugel, die an das Spitzenende geschweißt ist.

Viele Menschen verwenden diesen Tipp, wenn eine natürliche Schreibbewegung gewünscht wird.

4. In der Lage sein, die folgenden „Vollton“ -Holzverbrennungsspitzen zu identifizieren und am besten für diese Spitzen zu verwenden.

Viele Menschen verwenden die Allzweckspitze zum Brennen der Umrisse von Mustern und zum Erstellen gerader Linien.

Die Kalligraphiespitze eignet sich für geschwungene Linien und für natürliches Schreiben.

Brandmalerei - Tipps und Werkzeuge zum Holzbrennen

Die besonders feine Spitze wird normalerweise für detaillierte Arbeiten, gerade Linien und engere Kurven verwendet.

Viele Menschen verwenden die Schattierungsspitze zum Füllen und Schattieren großer Flächen und zum Hinzufügen von Schatten.

5. Stellen Sie fest, dass weichere Hölzer mit geringerer Dichte wie Linde dazu neigen, schneller zu brennen

und benötigen weniger Wärme als härtere, dichtere Hölzer.

In Anhang A und B finden Sie eine Liste der Hölzer und ihrer Dichte.

Brandmalerei - Tipps und Werkzeuge zum Holzbrennen

Linde ist auch ein beliebtes Brennholz, da es sehr wenig Maserung aufweist und durch das Brennen ein scharfer Kontrast zwischen dem ursprünglichen Holz und der tiefen Farbe des Brennens entsteht.

Harthölzer wie Esche, Ahorn und Eiche benötigen dagegen tendenziell mehr Wärme und brennen langsamer.

6. Vermeiden Sie Strichmarkierungen, wenn Sie einen Bereich mit einer Verlaufsfüllung schattieren

- bei mittlerer Hitze mit kreisenden Bewegungen arbeiten.

Dies wird in einem Bereich langsam dunkler.

Brandmalerei - Tipps und Werkzeuge zum Holzbrennen

Das Brennen einer Verlaufsfüllung ist schwieriger als das einfache Ausfüllen von Schwarz.

Es braucht weniger Hitze und mehr Geduld.

7. Beachten Sie die Reihenfolge, in der die meisten Holzbrenner arbeiten.

Die meisten Holzbrenner bereiten das Stück zuerst vor, indem sie das Holz zu einem glatten Ende schleifen.

Als nächstes übertragen oder zeichnen sie ein Muster auf das Holz - möglicherweise mit Graphitpapier, Kohlepapier oder einem weichen Bleistift.

Das könnte Sie auch interessieren

 

Tags über Brandmalerei - Tipps und Werkzeuge zum Holzbrennen

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,